Sie sind hier:
  • Fortbildung

Fortbildungsinstitut für die Polizei im Lande Bremen

Die politische Entscheidung für die zweigeteilte Laufbahn in der Polizei und die damit verbundene Einstellung der Ausbildung für den mittleren Dienst sowie die Notwendigkeit ständiger Anpassung und Verbesserung erforderten einen neuen Zuschnitt der Fortbildung. Die bisher getrennt an der Hochschule und der Bereitschaftspolizei angebotenen Fortbildungsveranstaltungen wurden zusammengefasst, ergänzt und passten sich veränderten Rahmenbedingungen an. Dieses wurde durch die Bildung eines Fortbildungsinstitutes für die Polizei im Lande Bremen an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung im Fachbereich Polizeivollzugsdienst umgesetzt. Um die organisatorische Eigenständigkeit der Fortbildung zu gewährleisten, wurde sie in der Form der selbständigen Betriebseinheit gemäß § 47 HfÖVG in Verbindung mit § 94 BremHG in der Fassung vom 20.12.1988, BremGBl. 1989, S. 25, organisiert. Sie arbeitet eng mit der Ausbildung zusammen, bleibt in der Durchführung jedoch autonom und ist mit einem eigenen Budget versehen.

Zu den Aufgaben zählt die Leitung, Organisation, Planung, Koordination, Bedarfserhebung und Durchführung der gesamten Fortbildung für die Polizei im Lande Bremen und die Ausbildung der Anwärter für den höheren Polizeivollzugsdienst.

Das Fortbildungsteam

Name Aufgabe
KD Ralf-Gunter Pestrup Leiter des Fortbildungsinstitutes
EKHK Harald Lührs Stellv. Leiter des Fortbildungsinstitutes
POK Peter Dziobeck Tagungsbüro
PHK Rolf Beneke Systemisches Einsatztraining
PHK Roland Meyer Systemisches Einsatztraining
KHK Bernd Mählmann Systemisches Einsatztraining
Dipl.-Psych. Kerstin Schmolz Stress- und Konfliktbewältigung
KHK´in Rita Brede Stress- und Konfliktbewältigung
PHK Uwe Nowak Stress- und Konfliktbewältigung
POK'in Silvia Bast Stress- und Konfliktbewältigung